Qualitätsaudit (DIN EN ISO 19011:2002)

Das Qualitätsaudit ist eine systematische und unabhängige Untersuchung, um festzustellen, ob die qualitätsbezogenen Tätigkeiten und die damit zusammenhängenden Ergebnisse den festgelegten Anordnungen entsprechen und ob diese Anordnungen wirkungsvoll verwirklicht und geeignet sind, um die Ziele zu erreichen. Normalerweise wird das Qualitätsaudit auf ein Qualitätssicherungssystem oder Bereiche davon, auf Prozesse oder auf Produkte einschließlich Dienstleistungen angewendet,  ist jedoch nicht darauf beschränkt. Derartige Qualitätsaudits werden der Thematik entsprechend  „Systemaudit“, „Verfahrensaudit“, „Produktaudit“ oder „Dienstleistungsaudit“ genannt. Durchgeführt werden Qualitätsaudits von Personen, die keine direkte Verantwortung in den zu auditierenden Bereichen haben. Es ist jedoch von Vorteil, wenn sie mit den betreffenden Personen aus den entsprechenden Bereichen zusammenarbeiten.

Zweck eines Qualitätsaudits ist unter anderem die Beurteilung der Notwendigkeit von Verbesserungen oder Korrekturmaßnahmen. Qualitätsaudits können für interne oder externe Zwecke durchgeführt und sollten nicht mit Tätigkeiten der Überwachung oder Prüfung verwechselt werden, welche zum Zweck der Prozesslenkung oder Produktannahme durchgeführt werden.