V

  1. Validierung (DIN EN ISO 9000:2000)

    Eine Validierung bezeichnet die Bestätigung aufgrund einer Prüfung und die Bereitstellung eines objektiven Nachweises, dass die Anforderungen für einen bestimmten beabsichtigten Gebrauch oder Anwendung erfüllt worden sind, wobei die Anwendungsbedingungen echt oder simuliert sein können. 

  2. Verfahren (DIN EN ISO 9000:2000)

    Das Verfahren beschreibt eine festgelegte Vorgehensweise, wie eine Tätigkeit oder ein Prozess auszuführen ist. In schriftlicher Form wird ein Verfahren in einem Verfahrensdokument niedergelegt und als ”schriftlich niedergelegtes Verfahren“ oder ”dokumentiertes Verfahren“ bezeichnet

  3. Verifizierung (DIN EN ISO 9000:2000)

    Die Verifizierung bezeichnet die Bestätigung aufgrund einer Untersuchung und die Bereitstellung eines Nachweises, dass festgelegte Vorgaben erfüllt worden sind. 

  4. Verschrottung (DIN EN ISO 9000:2000)

    Verschrottung ist die Maßnahme, ein fehlerhaftes Produkt vom ursprünglich beabsichtigten Gebrauch auszuschließen und der Entsorgung zuzuführen.

  5. VHB – Vertriebshandbuch

    Unternehmensspezifisches Handbuch wo die für Vertriebsleistungen relevanten Dokumente und Unterstützungselemente integriert sind und damit einheitliche Wissensgrundlage für alle in diesem Prozess integrierten Mitarbeiter darstellt.

  6. Vorbeugungsmassnahme (DIN EN ISO 9000:2000)

    Eine Vorbeugungsmassnahme wird ergriffen, um das Auftreten eines Fehlers zu verhindern und die Ursache eines möglichen Fehlers zu beseitigen. Eine Korrekturmaßnahme wird hingegen ergriffen, um das erneute Auftreten eines Fehlers zu verhindern.

  7. VSOA

    Vertriebs-/Schulungs- und Office-Assistenten